light of autumn.

Knopffindungskomplexität: Männer sind wie Toaster, Frauen wie Akkordeons.

 

die E-Zigarette.

“So schlecht ist das gar nicht”, sprach er und sog an einem Kuli. So sieht es aus, wenn man bestimmt Modelle dieser neuartigen E-Zigaretten nutzt – die so neu gar nicht ist, nur geht ihre Verbreitung so schleppend voran wie der Sonntagsspaziergang einer Nacktschnecke.     Rauchen ist eklig. Es stinkt, ist nicht gesund und färbt deine Wände mit einem tollen Gelbton. So sehr die Vorteile überwiegen, es ist & bleibt eine Kacksucht, der man nicht so leicht entrinnen kann. Ist es nur körperliche Abhängigkeit oder vielleicht doch habitualisierte Dummheit, die uns zu einer würzig-wohligen Lucky Strike greifen lässt? Oh ja, ertappt.

   

Damit die Wohnung nicht mehr stinkt wie ein halbverwester Iltis, könnte man die Brachialmethode wählen, einen Fakir konsultieren oder sich die Visage mit Nikotinpflastern verzieren. Ich wählte die technische Option und holte mir eine E-Zigarette.   Bis jetzt bin ich hochüberrascht. Die innewohnende Mechanik der Cigarette Grabbings wird abgelöst durch ein paar Züge an diesem schwarzen Kugelschreiberding. Freunde testeten es, bisher durchweg positive Resonanz – selbst von Nichtrauchern, denn der Gerät vermittelt einen Geschmack, der beinahe 1:1 an eine Shisha erinnert. Teste bisher Kirsche, Cappuccino und irgendein Tabak-Gedöns. Die ersteren sind ohne Nikotin und schmecken hervorragend. Letzteres verursacht im Hals starkes Kratzen. Werde noch einige Sorten testen müssen, bis ich ein Favoritenkonsortium gefunden habe. Dennoch: weniger Kosten, mehr Gesundheit. Vielleicht werde ich ja doch noch älter als 50.   Kaki-Milchshakes sind auch sehr bekömmlich.

   

lauf ins licht.

Le Sonntag. Ich bog um eine Ecke im Wald und sag dieses schöne Motiv. Es musste schnell gehen, aber gelang. Darüber hinaus ist es schon fast erschreckend, welcher Andrang an sonnigen Tagen in Chemnitzer Baumzonen herrscht.

   

Brovember

So gut ist dieser Monat bisher, dass er diese Bezeichnung verdient. Zu meiner eigenen Info: begann heute mit der elektrischen Zigarette. Schmeckt bisher wie eine portable Shisha. Anbei noch ein paar Awesomeplaces mit Goldlichtempfang. Immer häufiger merke ich, dass ich keine Hochkantbilder mag. Kompositionell ist das zwar sehr oft nötig, sieht dann hier aber nicht so toll aus.               Sonnenbank.                     

  Taubennest: oliver & lyvia. Tolles Tumblelog. Frage mich überdies, wo die tausend Taubenkinder der städtischen Taubenheere hausen.  

Battlefield 3.

Und ich bin sowas von gespannt. Die Beta war gut, aber nicht genial. Trotzdem: agagagagag. Man wird ja wohl nochmal in Ruhe zocken dürfen.