f1.2

Hier herrschte Nachrichtensperre. Verlasse doch nicht bei Minus 20 Grad das Haus und schlendere umher. Das können die Eskimos machen. Die Welt ist manchmal ungerecht. Es gibt Leute, die nicht wirklich viel und mit Enthusiasmus fotografieren, dann aber echte Kanonen auf ihre Kamera schrauben. Durfte ein bisschen mit einem kleinen dicken Ding herumprobieren, ein Canon 50mm f1.2. Niemand mag kleine dicke Dinger, das hier ist die Ausnahme. Bei Nikon sucht man solche Blendengrößen vergeblich. Allerdings ist f1.2 ziemlich Hölle, wenn man die Blende voll aufreissen möchte. Und wer möchte das nicht? Man hat einen Schärfebereich von gefühlten zwei einem Zentimeter, braucht also beim Fokussieren Zeit, ein ruhiges Händchen und ein gutes Display. Dafür gibt’s schöne Bokehs. Preis-Leistungs-Verhältnis: fuck you.

     

Blog ist jetzt breiter, die meisten alten Beiträge sehen nun scheisse aus.

6 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Hey, echt cool hit den Objektiv! Warum hast du den Blog den breiter gemacht? Vorher fand ich es besser, aber ist nur meine Meinung, bleibt trotzdem ein super Blog. (iPhone *-*)

    • Naja, hier geht es meist um Bilder und die brauchen Platz zum Wirken. Viele gute Fotoblogs sind sogar noch breiter, 900 bis 1000px. Am besten wäre CSS-Magie, die Inhalte automatisch mit der Bildschirmbreite des Betrachters skalieren lässt. Hab aber gerade keine Bastellust .-. Danke fürs Feedback :>

  2. Schon ganz geil, aber wie du schon sagst sehr schwierig mit dem richtigen Fokus. Kann ich mir zumindest sehr gut vorstellen. Und das schöne Bokeh ist mir auch nicht so viel Geld wert.
    Ich werde überhaupt erstmal mit dem 1.8er anfangen :D

Hinterlasse einen Kommentar zu Patrizia Antworten abbrechen

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>