Arbeitsscheunenpalast.

Zuhause arbeiten, in einem kleinen Büro. Oder in der Küche. Klingt etwas unprofessionell, während andere in schicken Büros großer Unternehmen residieren. Doch einen Selbständigen interessiert das nicht vordergründig, er ist an Freiheit und einem kostengünstigen Arbeitsumfeld interessiert. Ein wenig inspirierend sollte es auch sein. Ruhig aber zentral. So einen Ort hatte ich am letzten Wochenende entdeckt. Eine rustikale Zuflucht mit eremiten-haftem Charme. Schönes Holz, echtes Fachwerk, eine urige Optik – und doch ist genügend Licht vorhanden, um diesen Raum nicht zum muffigen Hinterzimmer einer Scheune verkommen zu lassen. Draussen gibt’s genügend Grün und Ruhe. Hier ließe es sich doch wunderbar arbeiten. Ich würde es nehmen. Wenn es in einer Großstadt läge, direkt bei meinen Freunden, in der Nähe aller Lieblingsläden. Ist es aber nicht ._.

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>